Skip to main content
Skip table of contents

3.2.3.1. Startseite

Auf dieser Seite werden hauptsächlich die verschiedenen Funktionen der Menüleiste (B), das Hinzufügen sowie das Bearbeiten der Pipelines beschrieben. Des Weiteren werden einige Features erklärt.

image-20240611-091112.png

Startansicht “Prozesspipelines”


3.2.3.1.1. Sidebar (A)

  • In der Sidebar ist der Menüpunkt grau hervorgehoben, in welchem man sich aktuell befindet.

  • Es kann zwischen den einzelnen Menüpunkten hin- und hergewechselt werden.

  • Sie kann über das “Burger”-Icon image-20240611-091347.png im Header ein- und ausgeklappt werden.

  • Mittels “Drag & Drop” kann die Sidebar-Breite über ein Doppelstrich-Symbol image-20240611-091403.png verändert werden.


3.2.3.1.2. Menüleiste (B)

Über die Icons in der Menüleiste können die Pipelines hinzugefügt, gespeichert, importiert, exportiert, bearbeitet, kopiert und gelöscht werden. Pipelines können gestartet sowie Ausführungen abgebrochen werden. In dieser Leiste können auch die jeweiligen Steps den Pipelines hinzugefügt werden.

3.2.3.1.2.1. Pipelines hinzufügen

  • In einem neuen Dialog kann der Pipeline ein individueller Name gegeben werden.

  • Eine leere Pipeline ohne dazugehörige Steps wird hinzugefügt.

  • Die Pipeline-ID wird automatisch ausgewählt d.h. die nächste verfügbare Pipeline-ID steht dann vor dem Pipelinenamen in der Pipelineübersicht.

3.2.3.1.2.2. Pipeline und Steps speichern

  • Über dieses Icon werden alle Änderungen, die in den Pipelines und den dazugehörenden Steps vorgenommen wurden, gespeichert.

3.2.3.1.2.3. Pipeline importieren

Bei Auswahl des Icons "Pipeline importieren" öffnet sich ein Dialog.
image-20240611-094444.png

Datei öffnen: Öffnet einen neuen Dialog, welcher Zugriff auf lokale Pfade und Verzeichnisse ermöglicht. Hier können Dateien mit dem richtig Dateityp ausgewählt werden.

Dateiname: Datei des Dateityps “.sql”, z.B. “Pipeline1.sql”

Quell-Datenbankversion: Applikationsversion der Quellumgebung - Ursprungsort der importierten Datei

Quell-Werk: Name der Quelldatenbank, aus welcher die Datei exportiert wurde.

Objekttyp: Typ der importierten Datei, z.B. “productline”, “Pipeline”, etc.

Quell-Pipeline: Pipeline-ID der importierten Datei

Ziel-Pipeline: Hier wird eine (zwingend einzigartige) Pipeline-ID für den Zielort eingegeben. Wird für die ID statt einer Zahl ein “*” eingegeben, so entspricht die Ziel-ID der nächsten verfügbaren ID.

3.2.3.1.2.4. Pipeline exportieren

Bei Auswahl des Icons "Pipeline exportieren" öffnet sich ein Dialog.

image-20240611-094619.png

Dateiname: Im Eingabefeld kann ein individueller Name eingegeben oder ein automatischer Vorschlag angenommen werden. Danach kann die Pipeline mit dem eingegebenen Dateinamen exportiert werden.


3.2.3.1.2.5. Globale Parameter bearbeiten

Für Werte in Steps (insbesondere in der Prozedurausführung) können globale Parameter definiert werden. Diese Parameter…

  • …können mit $Name verwendet werden.

  • …können nur einen einzelnen Wert haben, falls sie numerisch sind.

  • …können einen einzelnen Wert oder eine Liste haben, falls sie vom Typ Text sind.

  • …verwenden bei Variablen vom Typ Text nur den ersten aktivierten Wert, welcher dann wiederum eine Liste umfassen kann.

Bei Auswahl des Icons "Globale Parameter bearbeiten" öffnet sich ein Dialog.

image-20240611-095113.png

Menüleiste der Tabelle “Globale Parameter”

Menüleiste - Globale Parameter

Speichern und anwenden

  • Speichert alle Änderungen ab und wendet diese an.

Vorschau

  • Zeigt den JSON-String für alle Parameter inklusive der jeweilig hinterlegten Werte an.

  • Werden Werte neu angelegt oder gelöscht, so werden die Änderungen in der Vorschau erst nach der Aktion “Speichern und Anwenden” aktiv.

Neuen Parameter hinzufügen

  • Fügt einen neuen Wert mit der ID = “Param” und dem Standard-Typ = “Integer” hinzu.

Jeder neu erstellte Parameter bekommt automatisch die ID “Param” zugewiesen. Die IDs müssen vor dem endgültigen “Speichern und Anwenden” einzigartig sein.

Parameter entfernen

  • Entfernt alle Parameter aus der darunterliegenden Tabelle.

  • Die Löschung einzelner Parameter ist über das image-20240611-125302.pngam linken Zeilenrand eines jeden Parameters möglich.


Parametertabelle

  • Die Tabelle zeigt eine Übersicht der hinzugefügten globalen Parameter an, welche hier bearbeitet werden können.

image-20240611-125156.png
  • Die Parametertabelle zeigt alle existierenden Parameter mit ihren jeweiligen Attributen an:

image-20240611-125302.png

  • Über das X kann die Zeile gelöscht werden.

ID

  • Zeigt die definierte ID für den Parameter an.

  • Bei der Erstellung eines neuen Parameters wird immer automatisch die Parameter-ID “Param” ausgewählt.

  • z.B. “Parameter1”

Typ

  • Legt den Datentyp des Parameters fest. Es sind drei Datentypen verfügbar.

  • Integer - für ganze Zahlen

  • String - für einen Textwert

  • Date - für ein Datum

Beschreibung

  • Ermöglicht eine individualisierte Beschreibung dieses Parameters.

  • z.B. “Parameter für den Zweck xyz”

VALUES

  • Öffnet die Wertetabelle des jeweiligen Parameters.

  • Der Inhalt der Tabelle ist abhängig vom ausgewählten Datentyp (integer, string oder date).


Wertetabelle

Mit Auswahl des Buttons “Values” öffnet sich auf der rechten Seite der Parametertabelle eine neue Wertetabelle mit dem Namen “Werte der Parameter”, in welcher man für jeden Parameter verschiedene Werte hinterlegen und bearbeiten kann:

image-20240618-081834.png

Ansicht links: Parametertabelle - Ansicht rechts: Wertetabelle

Fenster schließen (“X”)

  • Am oberen rechten Fensterrand kann dieses Untermenü wieder geschlossen werden.

Neuen Wert hinzufügen

Fügt, basierend auf dem eingestellten Datentyp, der Tabelle einen Wert hinzu:

  • Ist der ausgewählte Datentyp = Integer, dann wird der Standardwert “0” hinzugefügt & aktiviert.

  • Ist der ausgewählte Datentyp = String, dann wird der Standardwert “value” hinzugefügt & aktiviert.

  • ist der ausgewählte Datentyp = Date, dann wird der Standardwert “yyyy-MM-dd” hinzugefügt & aktiviert.

Tabelle:

Wert löschen

  • “X” am linken Zeilenrand innerhalb der Tabelle, löscht den Wert der jeweiligen Zeile.

 image-20240611-125302.png

Aktiv

  • (De-)Aktiviert einzelne Werte manuell über eine Checkbox. Dadurch stehen diese für spätere Verwendungen (nicht) zur Auswahl.

image-20240611-130442.png

Wert

  • Hinterlegt einen Wert für den ausgewählten Parameter.

  • Hängt vom ausgewählten Datentyp ab.

  • z.B. “München” (Dateityp = String)

  • z.B. “5” (Dateityp = Integer)

  • z.B. 2024-06-18 (Dateityp = Date)

3.2.3.1.2.6. Pipeline bearbeiten

Bei Auswahl des Icons "Pipeline bearbeiten" öffnet sich ein Dialog.
image-20240611-122543.png

Dialog “Pipeline bearbeiten”

Pipeline-Name: Hier kann der Name der Pipeline bearbeitet werden.

Beschreibung: Eingabefeld für eine optionale Beschreibung.

Pipeline-Farbe: Auswahl für eine Farbe, die am linken Rand der Pipelinezeile in der Pipelineübersicht angezeigt wird.

Besitzer der Datenbank: Zeigt den Besitzer der Datenbank an und Administratoren können über das Icon image-20240611-122236.png den Besitz übernehmen. Weitere Informationen bzw. einen Tooltipp gibt es, wenn man mit der Maus über dem Infoicon image-20240611-122253.png schwebt.

Geplante Aufgaben: Zeigt registrierte Aufgabenpläne an.

Aufgabenplan hinzufügen: Es öffnet sich ein neuer Dialog, in welchem das Ausführungsintervall, das Ausführungsdatum sowie die Ausführungsuhrzeit festgelegt werden kann.

image-20240611-123026.png

Dialog “Aufgabenplan hinzufügen”

3.2.3.1.2.7. Pipeline kopieren

  • Über dieses Icon wird die zuvor über einen Mausklick in die Pipelinezeile ausgewählte Pipeline mit ihren dazugehörenden Steps kopiert und am Ende der Pipelineübersicht hinzugefügt.

  • Es wird automatisch die nächste verfügbare Pipeline-ID vergeben.

3.2.3.1.2.8. Pipeline löschen

  • Über dieses Icon wird die Pipeline und die dazugehörenden Steps gelöscht.

3.2.3.1.2.9. Pipeline starten

  • Startet die ausgewählte Pipeline mit all ihren Steps sofort und nicht nach dem im Aufgabenplan eingestellten Ausführungsintervall.

  • Die ausgewählte Pipeline ist durch einen gelben Punkt image-20240611-100613.png am linken Zeilenrand markiert.

  • Während die Pipeline ausgeführt wird, erscheint solange ein sich drehender Kreis image-20240612-135754.png in der Pipelinezeile, bis der Prozess beendet ist.

3.2.3.1.2.10. Ausführung abbrechen

  • Über dieses Icon kann die Ausführung der Pipeline zum nächstmöglichen Zeitpunkt abgebrochen werden.

  • Der Zeitpunkt des tatsächlichen Abbruchs hängt vom Ausführungsprozess und den definierten “Check Points” ab - nicht alle Aktionen lassen sich sofort abbrechen.


3.2.3.1.2.11. Step hinzufügen

image-20240611-101741.png

Nach dem Hinzufügen eines Steps muss dieser gespeichert werden. Danach kann über das Icon image-20240612-135457.png in der Menüleiste die Pipeline gestartet werden.

Während die Pipeline ausgeführt wird, erscheint solange ein sich drehender Kreis image-20240612-135754.png in der Pipelinezeile, bis der Prozess beendet ist.


3.2.3.1.3. Übersicht der Pipelines mit dazugehörenden Steps (C)

3.2.3.1.3.1. Pipelineübersicht

Auf der linken Seite der Übersicht wird eine Liste der vorhandenen Pipelines angezeigt.

image-20240611-120201.png
  • Mit einem Klick auf die Pipelinezeile kann diese ausgewählt werden. Die Auswahl wird anhand eines Kreises image-20240611-120501.png links vom Pipelinenamen (Pipeline-ID + Pipelinename) sichtbar gemacht.

  • Wenn eine Pipeline fehlerhafte Steps beinhaltet, wird dies durch eine Warnung image-20240611-120433.png an der rechten Seite der Zeile angezeigt. Schwebt man mit der Maus über dem Icon, wird ein Tooltipp angezeigt.

  • Die Pipelines können über Drag&Drop image-20240611-115040.png in der Liste nach oben oder unten verschoben werden. Dadurch ändert sich nicht die Pipeline-ID.

  • Änderungen an der Reihenfolge werden sofort gespeichert und erfordern kein explizites Klicken des “Speichern” Icons.


3.2.3.1.3.2. Stepübersicht

Auf der rechten Seite der Übersicht werden alle zu einer vorher ausgewählten Pipeline zugehörigen Steps angezeigt. Diese können hier kopiert, bearbeitet, gelöscht sowie in der Liste verschoben werden. Die Übersicht, wenn ein Step aufgeklappt ist, wird in den jeweiligen Steps beschrieben (siehe Inhaltsverzeichnis).

image-20240624-120645.png

Ansicht “Stepübersicht”

  • Über den Pfeil image-20240611-115118.png am linken Rand der Zeile können die einzelnen Steps auf- und zugeklappt werden. Bei ausgeklapptem Step erhält man eine bearbeitbare Übersicht zur Step-Konfiguration.

  • Der Name des Steps wird automatisch eingetragen. Er kann hier jedoch abgeändert werden.

  • Über die Checkbox image-20240613-091920.png kann ein Step (de-)aktiviert werden, wenn z.B. nur dieser beim Starten der Pipeline ausgeführt werden soll.

  • Die kleine Uhr image-20240613-092626.png erscheint neben der Checkbox, wenn für diesen Step eine Zeitausführungsgrenze über die Optionen eingestellt wurde.

  • Dieses Icon image-20240624-120758.png erscheint, wenn in den Optionen über eine Checkbox ausgewählt wurde, dass der Step immer ausgeführt werden soll.

  • Über das Icon image-20240611-115101.png kann in einem neuen Dialog eine Ziel-Pipeline in einem Drop-down-Menü ausgewählt werden, in welche der Step mit all seinen Inhalten kopiert werden soll.

  • In den Optionen image-20240611-115153.png kann

    • über die Zeitausführungsgrenze die maximale Ausführungsdauer des ausgewählten Steps auf eine definierte Minutenzahl eingestellt werden.

    • über eine Checkbox ausgewählt werden, dass dieser Prozessstep immer ausgeführt werden soll, auch wenn ein vorheriger Step in der Pipeline fehlschlägt.

image-20240611-114432.png
  • Über das Icon image-20240611-115259.png kann ein einzelner Step gelöscht werden. Es öffnet sich ein neuer Dialog, in welchem die Löschung bestätigt werden muss.

  • Die Steps können innerhalb einer Pipeline über Drag&Drop image-20240611-115040.png in der Liste nach oben oder unten verschoben werden.

  • Das Icon image-20240613-092801.png warnt, dass die Step Konfiguration fehlerhaft ist bzw. noch Einstellungen erforderlich sind. Schwebt man mit der Maus über dem Icon, wird ein Tooltipp angezeigt.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.