Skip to main content
Skip table of contents

3.2.4. Prozesslogs

Das Prozesslog visualisiert den Status der ausgeführten Prozesspipelines und Steps. Darüber hinaus ermöglicht das Prozesslog einen Einblick in das Windows Ereignisprotokoll, der Datenbanklogs sowie der Applikationslogs.

image-20240610-123255.png

Startansicht “Prozesslogs”


3.2.4.1. Sidebar (A)

  • In der Sidebar ist der Menüpunkt grau hervorgehoben, in welchem man sich aktuell befindet.

  • Es kann zwischen den einzelnen Menüpunkten hin- und hergewechselt werden.

  • Sie kann über das “Burger”-Icon image-20240611-091347.png im Header ein- und ausgeklappt werden.

  • Mittels “Drag & Drop” kann die Sidebar-Breite über ein Doppelstrich-Symbol image-20240611-091403.png verändert werden.


3.2.4.2. Menüleiste (B)

image-20240610-121422.png

Ansicht “Menüleiste”

3.2.4.2.1. Geplante Ausführungen anzeigen

  • Bei Auswahl des Icons ändert sich die Farbe des Icons auf grün bzw. wird die Funktion “geplante Ausführungen anzeigen” aktiviert.

  • Bei nochmaliger Auswahl des grünen Icons wird die Funktion “geplante Ausführungen ausblenden” aktiviert und das Icon ist wieder grau.

  • Falls es Pipelines gibt, bei denen die automatische Ausführung über einen Ausführungsplan konfiguriert ist, so wird beim Aktivieren der Funktion in der Liste der Pipeline Logs der nächste Ausführungszeitpunkt angezeigt.

image-20240626-125746.png

3.2.4.2.2. Windows-Ereignisprotokolle

  • Die Protokolleinträge stammen aus der Windows Ereignisanzeige. Es werden alle Ereignisse aus “Windows-Protokolle” → “Anwendung” und “Windows-Protokolle” → “System” der letzten 14 Tage angezeigt.

Die Windows-Ereignisprotokolle werden nur angezeigt, wenn die Applikation “on premises” bzw. nicht “cloudbasiert” installiert wurde.

Bei Auswahl des Icons "Windows-Ereignisprotokolle" öffnet sich ein Dialog.
image-20240610-122534.png

Dialog “Windows-Ereignisprotokolle”

Menüleiste

image-20240624-073451.png

  • Zeigt einen Tooltipp zur Tabelle an.

Anzahl der Zeilen

  • Es werden automatisch die ersten 100 Zeilen angezeigt.

  • Die Anzahl der Zeilen kann über das Eingabefeld links oben frei eingegeben werden.

  • Nach einer freien Eingabe einer neuen Zahl muss über das Icon image-20240613-100708.png das Abfrageergebnis aktualisiert werden.

Event-IDs

Mit einem Linksklick auf das Eingabefeld “EventIDs” öffnet sich ein Drop-down-Menü.

  • Alle im Drop-down-Menü enthaltenen IDs sind bereits bei der Auslieferung voreingestellt.

  • Alle im Drop-down-Menüangezeigten IDs werden in der Tabelle darunter dargestellt

  • Durch ein “X” an der rechten Seite von jeder ID können diese aus der permanenten Auswahl gelöscht werden.

  • Mit der Eingabe einer neuen ID über das Eingabefeld und der Bestätigung mit der Enter-Taste kann man eine neue ID der Auswahl hinzufügen.

Event-IDs speichern

  • Mit Auswahl des Buttons werden die neu hinzugefügten Event-IDs gespeichert


Tabelle - Allgemein

Auf- und absteigend sortieren

  • Linksklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift sortiert die Spalte.

  • Rechtsklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift öffnet ein kleines Menü, in welchem die Optionen “aufsteigend sortieren, absteigend sortieren und Sortierung aufheben” ausgewählt werden können.

Suche

  • Linksklick mit der Maus auf das Icon image-20240617-114050.png ermöglicht eine Suche nach bestimmten Inhalten in der jeweiligen Spalte.

Gruppierung

  • Mit gedrückter linker Maustaste kann man eine Spaltenüberschrift in die Spalte über die Tabelle ziehen und löst damit eine Gruppierung nach dieser Überschrift aus.

Suchfeld

  • Über das Suchfeld kann nach bestimmten Inhalten in der Tabelle gesucht werden.


Spaltenüberschriften

Event-ID

  • Zeigt die genaue Event-ID an.

Log Name

  • Zeigt entweder Application oder System an, je nachdem von welcher Stelle aus der Windows Ereignisanzeige dieser Log Eintrag kommt.

Source

  • Zeigt die Quelle des Protokolls an.

Time created

  • Zeigt das Datum und die genaue Uhrzeit an, wann das Protokoll durchgeführt wurde.

Description

  • Zeigt eine Beschreibung des Protokolls an.


3.2.4.2.3. Datenbanklogs

Bei Auswahl des Icons öffnet sich ein Dialog mit einer Übersicht sämtlicher Einträge der Datenbanklogs.

Bei Auswahl des Icons "Datenbanklogs" öffnet sich ein Dialog.
image-20240610-121719.png

Dialog “Datenbanklogs”

Menüleiste

Anzahl der Zeilen

  • Es werden automatisch die ersten 1000 Zeilen angezeigt.

  • Die Anzahl der zu anzeigenden Zeilen kann über das Eingabefeld links oben frei eingegeben werden.

Aktualisieren

  • Nach einer freien Eingabe einer neuen Zahl muss über das Icon image-20240613-100708.png das Abfrageergebnis aktualisiert werden.


Tabelle - Allgemein

Auf- und absteigend sortieren

  • Linksklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift sortiert die Spalte.

  • Rechtsklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift öffnet ein kleines Menü, in welchem die Optionen “aufsteigend sortieren, absteigend sortieren und Sortierung aufheben” ausgewählt werden können.

Suche

  • Linksklick mit der Maus auf das Icon image-20240617-114050.png ermöglicht eine Suche nach bestimmten Inhalten in der jeweiligen Spalte.

Gruppierung

  • Mit gedrückter linker Maustaste kann man eine Spaltenüberschrift in die Spalte über die Tabelle ziehen und löst damit eine Gruppierung nach dieser Überschrift aus.

Suchfeld

  • Über das Suchfeld am rechten Rand des Dialogs kann nach bestimmten Inhalten in der Tabelle gesucht werden.

Anzeige

  • Die Tabelle beginnt immer mit dem aktuellsten Event.

  • Die angezeigte Anzahl der Zeilen kann links unterhalb der Tabelle über verschiedene Vorauswahlen (10, 20, 50,…) gesteuert werden.


3.2.4.2.4. Applikationslogs

Bei Auswahl des Icons Applikationslogs öffnet sich ein neuer Tab bzw. wechselt man auf die Serverebene in den Tab Applikationslogs in der Menüleiste.https://saxess-software.atlassian.net/wiki/x/HwAnPQ


3.2.4.3. Übersicht - Prozesslogs (C)

Diese Übersicht zeigt die Aktivitäten der ausgeführten Prozesspipelines kurz und übersichtlich an. Somit können Kerninformationen wie Laufzeit und Status ohne größere Detailtiefe direkt abgerufen werden.

3.2.4.3.1. Tabelle - Allgemein

image-20240624-071850.png

Log-Einträge ab

  • Im Eingabefeld kann ein Datum eingetragen werden, ab wann die Log-Einträge angezeigt werden sollen.

Auf- und absteigend sortieren

  • Linksklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift sortiert die Spalte.

  • Rechtsklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift öffnet ein kleines Menü, in welchem die Optionen “aufsteigend sortieren, absteigend sortieren und Sortierung aufheben” ausgewählt werden können.

Suche

  • Linksklick mit der Maus auf das Icon image-20240617-114050.png ermöglicht eine Suche nach bestimmten Inhalten in der jeweiligen Spalte.

Detailansicht

  • Mit einem Klick auf die Pipelinezeile wird diese aufgeklappt und Details zu den dazugehörigen Steps können eingesehen werden.


3.2.4.3.2. Spaltenüberschriften

Name

  • Zeigt den Namen der Pipeline an.

Servername

  • Zeigt den Namen der OCT Applikation an, die diese Pipeline ausgeführt hat/ausführt.

  • Bei Ausführungen über den Aufgabenplaner ist es immer der Name des Besitzers der Datenbank.

  • Es kann aber auch sein, dass man die OCT Datenbank über eine andere OCT Applikation aufruft und von dort eine Pipeline startet. Dann würde hier der Name der anderen OCT Applikation stehen.

Gestartet von

  • Wenn die Pipeline manuell gestartet wurde, dann zeigt es den Namen des Benutzers an, der die Pipeline gestartet hat.

  • Wenn es ein automatischer Start über einen Aufgabenplan war, dann steht dort “Scheduler ‘J1'“ bzw. anstatt J1 die Job-ID, die für diese Ausführung verantwortlich war (jeder Aufgabenplan/Job bekommt eine eigene Job-ID).

Startzeit

  • Zeigt an, an welchem Datum und zu welcher Uhrzeit die Pipeline gestartet wurde.

Endzeit

  • Zeigt an, an welchem Datum und zu welcher Uhrzeit die Ausführung der Pipeline geendet hat.

Laufzeit

  • Zeigt an, wie lange die Ausführung der Pipeline gedauert hat.

Prozessstatus

  • Zeigt mit einem grünen Kreis an, dass der Prozess erfolgreich beendet wurde.

  • Zeigt mit einem roten Kreis an, dass der Prozess mit Fehlern beendet wurde.

  • Zeigt mit einem gelben Kreis an, dass der Prozess übersprungen wurde.

  • Zeigt mit einem orangenen Kreis an, dass der Prozess mit Warnungen beendet wurde.


3.2.4.3.3. Button “Details” - Protokolle der Pipelineausführungen

Der Button “Details” zeigt die Details des Pipelineprotokolls an. Hier können auch genaue Ursachen für mögliche Abbrüche und Fehler identifiziert werden.

Bei Auswahl des Buttons "Details" öffnet sich ein Fenster.
image-20240626-130858.png

Menüleiste

image-20240618-112148.png

Aktualisieren

  • Die Liste wird aktualisiert.

image-20240626-131112.png

Automatisches scrollen

  • Wenn man diese Detail Ansicht öffnet während die Pipeline noch läuft, gibt es einen Button, der steuert, ob die Ansicht automatisch zum neuesten Log-Eintrag runterscrollen soll oder nicht.

image-20240618-112215.png

Nach Excel exportieren

  • Das Protokoll kann als Excel-Tabelle exportiert werden.


Tabelle - Allgemein

Auf- und absteigend sortieren

  • Linksklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift sortiert die Spalte.

  • Rechtsklick mit der Maus auf die Spaltenüberschrift bzw. auf das Feld der Spaltenüberschrift öffnet ein kleines Menü, in welchem die Optionen “aufsteigend sortieren, absteigend sortieren und Sortierung aufheben” ausgewählt werden können.

Suche

  • Linksklick mit der Maus auf das Icon image-20240617-114050.png ermöglicht eine Suche nach bestimmten Inhalten in der jeweiligen Spalte.


Spaltenüberschriften

Step-ID

  • Zeigt die ID des Steps und Namen des Steps an.

Log-Level

  • INFO (hellblau): Informationen zur erfolgreicher Ausführung des Steps.

  • ERROR (rot): Die Ausführung des Steps war fehlerhaft, was zum Abbruch des Steps geführt hat.

  • SKIPPED (gelb): Die Ausführung des Steps wurde übersprungen.

  • WARNING (orange): Die Ausführung des Steps wurde mit Warnungen beendet, jedoch wurde dadurch die Ausführung des Step nicht abgebrochen.

  • DEBUG (grau): Enthält zusätzliche technische Informationen, die für eine Fehleranalyse nützlich sind. Dieses Level ist immer automatisch ausgeblendet und muss über die Suche image-20240617-114050.png in der Spaltenüberschriftzeile über eine Checkbox aktiviert werden.

Zeit

  • Zeigt das Datum und die genaue Uhrzeit an, wann die Log-Meldung erzeugt wurde.

Nachricht

  • Beschreibt detailliert, welcher Prozess stattgefunden hat.

  • Mit einem Linksklick auf die Nachricht öffnet sich ein neuer Dialog mit den Details der Nachricht.

image-20240618-113037.png
  • Über das Suchfeld kann nach bestimmten Inhalten in der Nachricht gesucht werden.

  • Hier kann das Log kopiert werden kann.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.