Skip to main content
Skip table of contents

Einrichtungsprozess für CP Partnerkunden

Als Kunde eines Partners der Firma Corporate Planning wird Ihr Gesamtprojekt vom CP Partner geleitet. Wir, die Firma Saxess Software (Hersteller der Softwarekomponente CPCE) werden für die Teilprojektumsetzung CPCE Schnittstelle mit eingebunden.

Die Einrichtung der Software CPCE erfolgt in mehreren Schritten

  1. Setup Call für Konzeption von Installation / Rechten / Datenflüssen in Ihrer IT Infrastruktur

  2. technische Implementierung (Installation der Software, Verbindung zu Quell und Zieldatenbank)

  3. logische Implementierung (Definition der Datenflüsse)

  4. Einbindung der Daten in Ihre CP Struktur

Typischer Ablauf des Einrichtungsprozesses

Beauftragung

  • Sie beauftragen die Einrichtung von CPCE in der Regel als Teil des Gesamtprojektes “Corporate Planner Einführung” bei Ihrem CP Partner

  • die CPCE Einrichtung wurde in diesem Angebot einkalkuliert, auf Basis der zum Zeitpunkt der Angebotserstellung vorliegenden Informationen über Ihre Vorsystemlandschaft

  • Ihr ausschließlicher Vertragspartner bleibt der CP Partner, mit Ihm schließen Sie auch alle Datenschutzvereinbarungen etc. ab

  • Sobald uns eine vollständige Beauftragung über Lizenzen (CP) und Dienstleistungen (CP Partner) vorliegt, definieren wir einen Teilprojektleiter für die CPCE Einführung. Für die Beauftragung senden sowohl CP als auch Ihr CP Partner den jeweiligen Auftrag an unseren Order-Verteiler. Wir erstellen daraufhin die Auftragsbestätigung (AB). Die AB und die Information zum Teilprojektleiter senden wir im Anschluss an CP und den CP Partner.

  • Ihr CP Partner hat dann einen der beiden Implementierungsabläufe gewählt

    • A: Implementierungsorganisation durch CP - dann erfolgt die Implementierung wie bei CP Direktkunden (hier beschrieben)

    • B: Implementierungsorganisation durch den CP Partner - Ihr CP Partner organisiert die Einführung von CPCE selbst - dieser Ablauf ist hier weiter beschrieben

SetupCall für die Konzeption

  • Durch Ihren CP Partner wird ein Setup Call organisiert. Sie erhalten dazu eine E-Mail von Ihrem CP Partner, die alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und Durchführung des SetupCalls enthält.

  • An dem SetupCall nehmen teil:

    • der CP Partner

    • ein IT Architekt von saxess

    • der Teilprojektleiter von saxess

    • ein IT Ansprechpartner aus Ihrem Haus (Server, Rechte, Ports)

    • ein Mitarbeiter der Fachabteilung aus Ihrem Haus (Spezifika der Buchhaltung)

    • ein Mitarbeiter des Controllings / Corporate Planner Projektleiter aus Ihrem Haus

  • Ihr CP Partner stellt Ihnen im Vorfeld zu unserem Termin eine technische & fachliche Frageliste zur Verfügung. Ihr CP Partner stellt sicher, dass uns die ausgefüllten Fragebögen vor dem SetupCall vorliegen.

  • Ihr CP Partner und Sie stimmen in Vorbereitung auf den Termin bereits die technischen Systemvoraussetzungen mit Ihrer IT-Abteilung ab.

  • Im Setup Call wird eine Architekturskizze und ein SetupUp Protokoll erstellt, welches alle Teilnehmer im Nachgang erhalten.

Beispielarchitekturskizze CP Cloud

  • Sollten sich im Rahmen des Setup Calls wesentliche neue Erkenntnisse im Hinblick auf technische / fachliche Konstellationen oder Zusatzanforderungen ergeben, erfolgt ggf. eine Ergänzung des Angebots um diese Punkte.

Technische Implementierung

  • Nach dem SetupCall werden von Ihnen die Systemvoraussetzungen vollständig hergestellt, welche wir im Setup Call definiert haben.

  • Nach Fertigmeldung der Systemvoraussetzungen wird ein Mitarbeiter unseres Technikteams

    • die Installation von CPCE vornehmen

    • die Verbindungen zu den Quell- und Zieldatenbanken herstellen

Logische Implementierung

  • ein Mitarbeiter unseres Logikteams wird

    • die Konfiguration der Datenflüsse vornehmen

    • eine Erstvalidierung der Daten anhand ihrer bereitgestellten Unterlagen vornehmen

    • für Detailfragen mit Ihrem Fachandanwender kommunizieren und diesem das System zu Detailvalidierung und weiterem Betrieb übergeben

  • Ihr CP Partner

    • führt mit Ihnen Strukturaufbau und Datenimport in die CP Datenbasis aus

    • zeigt Ihnen die Verwendung des Drilldowns auf Einzelbuchungen

    • schult die weitere Anwendung von CP für Planung und Reporting

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.