Skip to main content

4.1.6. "SAPHANA/SAPERP" (Quellsystemtyp)

Auf dieser Seite wird die Einrichtung der Quellsystemtypen “SAPHANA” & “SAPERP” beschrieben.


1. Verbindungsdaten eingeben

Diese Eingabemaske ist gleich für beide Quellsystemtypen SAPHANA und SAPERP:

Datenquelle ID

  • Schlägt automatisch die nächste verfügbare ID vor.

  • Bei manueller Eingabe muss eine einzigartige ID verwendet werden.

Server

  • Eingabefeld für den zu verbindenden SAP-Server.

Instanz

  • Wählt die SAP-Instanz (mehrere parallele Instanzen möglich) aus.

Mandant

  • Der Mandant ist definiert als eine für sich organisatorisch und datentechnisch abgeschlossene Einheit innerhalb eines SAP-Systems.

  • Eingabefeld um den gewünschten Mandanten auszuwählen.

Servergruppe verwenden

Mit einer Servergruppe können Befehle an mehrere Server weitergeleitet werden, indem nur der Gruppenname angegeben wird.

System-ID

  • Eingabe der zugehörigen System-ID der Servergruppe.

Servergruppe

  • Eingabe des Namens der Servergruppe.

Authentifizierung

Nutzername

  • Gibt den ausführenden Nutzer mit Namen an.

Passwort

  • Verifiziert das Nutzerkonto über die erfolgreiche Eingabe eines Passwortes.


2. Übersicht

Name der Datenquelle

Ist ein Freitextfeld für den Namen der Datenquelle (wird in der Datenquellenübersicht angezeigt).

2.1. Quellsystem-Verbindung

Zeigt die Übersicht der eingegebenen Verbindungsinformationen:

  • Diese Eigenschaften werden basierend auf dem Einrichtungsprozess in die Anzeige automatisch übertragen.

Ein-/Ausklappen des Menüs

  • Klickt man die Menüzeile “Quellsystem-Verbindung” auf Höhe des kleinen schwarzen Pfeils (rechter Rand der Menüzeile) an, dann klappen sich Details ein/aus.


2.2. Verfügbare Mandanten

Die Auswahl von Mandanten ist nicht in jedem Kontext notwendig/sinnvoll.

Zeigt die Übersicht der Mandanten in der Quelldatenbank und ermöglicht die Auswahl der Mandanten, die aus der Quelldatenbank extrahiert werden sollen:

Zeigt die verfügbaren Mandanten - 6x Mandanten sind bereits ausgewählt in dem Beispiel

  • Ist noch kein Mandant ausgewählt so sieht man nur den Schriftzug “Verfügbare Mandanten” und den Button “Mandanten auswählen”.

Ein-/Ausklappen des Menüs

  • Klickt man die Menüzeile “Verfügbare Mandanten” auf Höhe des kleinen schwarzen Pfeils (rechter Rand der Menüzeile) an, dann klappen sich Details ein/aus.

 

Mandanten auswählen

Der gelbe Button “Mandanten auswählen” öffnet den Dialog der “Mandantenauswahl”:

Suche

  • Durchsucht die Tabelle nach dem eingegebenen Inhalt.

  • Über ein kleines schwarzes Kreuz, am rechten Ende des Eingabefeldes, kann die Eingabe wieder gelöscht werden.

Aktivierung eines Mandanten

  • Ein Linksklick auf die Checkbox einer Zeile aktiviert den jeweiligen Mandanten.

  • Bei erfolgreicher Auswahl zeigt die jeweilige Checkbox einen Haken auf der eingestellten 6. Datenbankeinstellungen | Hauptfarbe fest.

  • Die Checkbox auf Höhe der Spaltenköpfe (de-)aktiviert alle Mandanten.

Mandanten-ID

  • Zeigt die definierten Mandanten-ID des Mandanten.

Mandanten-Name

  • Zeigt den definierten Mandantennamen des Mandanten.

Name im Quellskript geändert

  • Wurde der originale Name des Mandanten im Quellskript angepasst, so erscheint in dieser Spalte ein grüner Haken an dem Mandanten.

Gelöscht im Quellskript

  • Wurde der Mandant im Quellskript gelöscht, so erscheint in dieser Spalte ein grüner Haken an dem Mandanten.

Anwenden

  • Wendet die Auswahl der jeweiligen Mandanten für das Quellsystem temporär an.

JavaScript errors detected

Please note, these errors can depend on your browser setup.

If this problem persists, please contact our support.