Das Datenerfassungs-Modul basiert auf bewährter Microsoft SQL-Technologie und hat das Ziel eine Anpassung der Lösung im Browser an der Oberfläche zu ermöglichen. Aber auch kompliziertere Vorgänge wie z.B. Automatisierungen, Jahres-Roll-Over oder ähnliches, die auf SQL-Prozeduren beruhen, können mit dem entsprechenden Vorwissen angepasst werden.

OCT verwendet für seine Objekte generische Begriffe, die nach Anwendungsgebiet fachlich verschieden belegt sein können. Diese Begrifflichkeiten sind:

Fabrik/Factory

  • Ist die oberste Strukturebene bzw. Hierarchieebene in OCT.

Produktlinie/Productline

  • Ist die die zweite Strukturebene bzw. Hierarchieebene in OCT.

  • Für Produktlinien können Globalattribute definiert werden.

Produkt/Product

  • Produkte sind die datentragenden Objekte in OCT. An und in Ihnen werden Informationen erfasst.

Das folgende Video zeigt & beschreibt das Konzept hinter der Datenerfassung:

Grundkonzept der Datenerfassung


Überblick über die verschiedenen Bereiche der Datenerfassung


1. Header der Datenerfassung

Der Header enthält globale Funktionen und eine Suche für Inhalte der kompletten Struktur der Datenerfassung.

“Burger”-Symbol

  • Das “Burger”-Symbol öffnet und schließt die Sidebar.

OCT-Home-Button

  • Home-Button ermöglicht Rückkehr zur OCT-Startseite, unabhängig von der gerade geöffneten Sektion.

Pfad

  • Der Pfad zeigt alle aktuell geöffneten Ebenen an. Dabei ist die erste Ebene der Cluster(-Name) der OCT-Instanz, die zweite Ebene der aktuell geöffnete Hauptbereich (Startseite oder Auswahl in der Navigations-Tableiste), die nächste Ebene ein geöffnetes Untermenü in dem Hauptbereich, usw.

    • Von links nach rechts bewegt man sich im Pfad also von der höchsten bis in die niedrigste geöffnete Ebene.

Serverliste

  • Ermöglicht den Zugang zu der Serverliste und den globalen Einstellungen.


Globale Suche

Die globale Suche ist nur im Gesamtbereich der 5. Datenerfassung eingeblendet.

Das Auslösen einer globalen Suche öffnet eine neue Seite für “Suchergebnisse”. Die globale Suche ist eine Prozedur, welche alle (Unter-)Ebenen und Inhalte der Datenerfassung/Planung nach einem konkreten Text durchsucht. Nachdem der gewünschte Text in das Eingabefeld im Header eingetragen & bestätigt wurde, öffnet sich ein Fenster mit Suchergebnissen. Änderungen am Suchinhalt müssen im globalen Suchfeld (Header) eingegeben und bestätigt werden:

Seite: “Suchergebnisse für: “….” “

Filter…

  • Setzt einen Filter auf alle Spalten und Inhalte der darunter angezeigten Tabelle.

Tabelle für Suchergebnisse:

Spaltenname

Inhalt/Funktion der Spalte

Beispiel

Ergebnis

Zeigt den Suchbegriff oder den (Text-)Ausschnitt mit dem beinhalteten Suchergebnis an. Dabei wird in allen Ebenen der Datenerfassung gesucht.

Für ein gesuchtes “a” (Testumgebung) wird z.B. der Fabrikname “Templates” und auch der Produktkommentar “Erstellung: 1.Unikum für Tageswerte….” ausgegeben.

Gruppe

Zeigt die Ebene an, in welcher das Suchergebnis gefunden wurde.

Ebenen in der Datenerfassung sind z.B. Fabrik, Produktlinie oder Produkt.

Art

Zeigt das Attribut in der Ebene an, in welchem das Suchergebnis gefunden wurde.

Attribute können z.B. der Ebenen(kurz-/lang-)name, die Wertereihen-ID, der Produktkommentar und vieles mehr sein.

FactoryID

Fabrik-ID (Ebene) in welcher das Suchergebnis vorliegt.

z.B. “ZT” oder “1”

ProductLineID

Produktlinien-ID (Ebene) in welcher das Suchergebnis vorliegt.

z.B. “U” oder “2”

ProductID

Produkt-ID (Ebene) in welcher das Suchergebnis vorliegt.

z.B. “5” oder “Vertrag1”

ValueSeriesID

Die Wertreihen-ID beschreibt eindeutig eine Spalte, falls das Suchergebnis innerhalb einer Produktdatentabelle eines Produktes zu finden ist.

z.B. “K1” oder “BEM”

Pfad

Der Pfad ist in zwei Abschnitte aufgeteilt und die verschiedenen Ebenen des Pfades sind durch ein “>” getrennt, beginnend mit der höchsten Ebene - die Fabrik.

  • 1.Teil: Langnamen der jeweiligen Ebenen - ohne Klammern dargestellt.

  • 2.Teil: IDs der jeweiligen Ebenen - mit Klammern dargestellt.

z.B. “Templates>Unikum>Unikum für Tageswerte 2021 (ZT>U>2)”

Logisch ist das Beispiel oben also wie folgt zusammengesetzt:

“Langname Fabrik>Langname Produktlinie>Langname Produkt (Fabrik-ID>Produktlinien-ID>Produkt-ID)”


Usermenü

Öffnet ein neues Kontextmenü für allgemeine Systemeinstellungen/-informationen:

Abmelden

  • Ermöglicht die Abmeldung des aktuell verwendeten Benutzerkontos.

Sprache

  • Bietet den Wechsel zwischen deutscher und englischer Sprache an.

Über OCT

  • Ist eine Infobox, welche den Kontakt und einige zentrale Daten über die saxess-software GmbH enthält.

Serverzeit

  • Zeigt die aktuelle Serverzeit an.

Scheduler Eigentümer

  • Das ist die Adresse der OCT-Instanz, unter welcher der Scheduler die geplanten Aufträge für die aktuelle Datenbank ausführt.

  • Der Scheduler wird niemals geplante Aufträge der aktuell eingeloggten OCT-Instanz ausführen, wenn die Adresse (Server) des eingestellten Eigentümers von der eingeloggten Instanz abweicht.


Applikations-/Datenbankversion

  • Zeigt die installierte Datenbank- und Applikationsversion an.

  • Dieser Bereich zeigt das Cluster-Logo. Die Auswahl des Logos lässt sich in den Datenbankeinstellungen ändern.


2. Navigationsleiste der Datenerfassung

Die 5.1. Navigationsleiste der Datenerfassung erlaubt eine schnelle Bewegung zwischen den verschiedenen Ebenen. Sie ermöglicht die Suche, Strukturierung und Anpassung von Inhalten. Einzelne Teile der Navigationsleiste können abhängig, von vergebenen Nutzerrechten, ausgeblendet sein.


3. Hauptmenüzeile der Tabs

Die Hauptmenüzeile der Tabs erlaubt es vorhandene Tabs auszuwählen & zu bearbeiten. Ferner können auch neue Tabs angelegt werden (5.8. Tab-Typen | 2.1.-Allgemeine-Funktionen).

Beispiel Tab-Menüleiste mit zwei verschiedenen Tabs

  • Jede Ebene bringt, bei ihrer Erstellung/Auslieferung, einen Default-Tab mit. Diese Default-Tabs, z.B. der “Cluster”- oder der “Factory”-Tab, organisieren die Struktur und Attribute von den verschiedenen Unterelementen.

  • Eine Ausnahme bildet die Ebene der Produkte, in welcher aktuell keine Tab-Struktur vorhanden ist.


4. Datenerfassung-Detailfenster

In der Standardauslieferung öffnet sich immer zuerst der 5.2.2. "Cluster"-Tab und hat die Darstellungsform, wie in dem Übersichtsbild oben dargestellt. Der Inhalt und das Aussehen des Detailfensters wechselt jedoch, je nachdem welcher Tab-Typ und welche Ebene (Fabrik, Produktlinie,…) aufgerufen sind.

In dem Detailfenster werden alle visualisierten Inhalte dargestellt und bilden den Hauptbereich zur Bearbeitung dieser.