Die Konnektor-Steps repräsentieren einen Extraktionsprozess, welcher Daten für ein Modul aus einer Datenquelle ausliest und diese in das Integrationsschema in OCT schreibt.

SQL = Basieren ausschließlich auf den Datenquelltypen MSSQL & Oracle.
Pentaho = Es sind alle Datenquelltypen anbindbar.

Die Auswahlmöglichkeiten für SQL- und Pentaho-Datenextraktion sind in der jeweiligen Maske gleich.

Eine Pentaho-Installation ist eine nötige Voraussetzung für eine Pentaho-Datenextraktion.

Datenquelle

  • Auswahl einer der angelegten Datenquellen.

Integrationspaket für Modul

  • Auswahl eines der aktivierten Module.

  • Die verfügbare Auswahl hängt von der ausgewählten Datenquelle ab.

 

Mandantenauswahl

Der grüne Button “Mandantenauswahl” öffnet den Dialog der “Mandantenauswahl”:

Suche

  • Durchsucht die Tabelle nach dem eingegebenen Inhalt.

  • Über ein kleines schwarzes Kreuz, am rechten Ende des Eingabefeldes, kann die Eingabe wieder gelöscht werden.

Aktivierung eines Mandanten

  • Ein Linksklick auf die Checkbox einer Zeile aktiviert den jeweiligen Mandanten.

  • Bei erfolgreicher Auswahl zeigt die jeweilige Checkbox einen Haken auf der eingestellten 6. Datenbankeinstellungen | Hauptfarbe fest.

  • Die Checkbox auf Höhe der Spaltenköpfe (de-)aktiviert alle Mandanten.

Mandanten-ID

  • Zeigt die definierten Mandanten-ID des Mandanten.

Mandanten-Name

  • Zeigt den definierten Mandantennamen des Mandanten.

Im Dialog “Mandantenauswahl” aktivierte Mandanten, werden in dem Feld - rechts neben dem Button “Mandantenauswahl” - in der Form “Mandanten-ID - Mandantenname,….” angezeigt.

 

Startjahr und Periode

  • Auswahl des Startjahrs und der Startperiode ab der die Daten extrahiert werden sollen.

  • Es wird im Grundzustand das Startjahr = “(Vorjahr zum aktuellen Jahr” und die Periode = “1” ausgewählt.

Ende Jahr und Periode

  • Auswahl des Jahres und der Periode bis zu der die Daten extrahiert werden sollen.

  • Es wird im Grundzustand das Ende Jahr = “Unbegrenzt” und die Periode = “12” ausgewählt.

Mit der Auswahl “Unbegrenzt” werden ab dem gewählten Startjahr alle zukünftigen Jahre ausgelesen.

Nur Stammdaten

  • Schieberegler um nur Stammdaten auszulesen.

Das Beschränken des Auslesens auf Stammdaten ist nur bei Pentaho-Paketen möglich.

Deltaload aktivieren

  • Schieberegler um den Deltaload zu aktivieren.

Das Aktivieren ist nur bei Pentaho-Paketen möglich.

Generisches Löschen verwenden

  • Die Aktivierung ruft die Prozedur agent.pDeleteIntegrationValues bzw. innerhalb der Prozedur die agent.pDeleteIntegrationValuesFIN auf.

  • Diese löscht im Integrations-Schema alle Stammdaten der ausgewählten Mandanten und von den Bewegungsdaten die ausgewählten Perioden der Mandanten.

  • Falls es für das ausgewählte Modul keine explizite pDeleteIntegrationValues....-Prozedur gibt wird die pDeleteIntegrationValuesGeneric Prozedur aufgerufen.

  • Diese versucht alle Integration-Tabellen des Moduls zu finden und darin Daten zu löschen.

Diese Option erfordert fortgeschrittenes Expertenwissen und sollte grundsätzlich erstmal aktiviert sein.

Post Bulkload ausführen

  • In diesem Schritt werden unter anderem auch die Stammdaten (Konten, Kostenobjekte) aus dem Integration-Schema in das Global-Schema synchronisiert.

  • Die Stammdaten im Global-Schema sind die führenden Stammdaten, welche auch bei der Bereitstellung der Daten im Result-Schema verwendet werden.

  • Neben den Stammdaten aus der Integration kann somit der Benutzer auch eigene Stammdaten einpflegen oder die Stammdaten aus dem Vorsystem editieren bzw. ergänzen.